Die richtige Immobilie finden

Was ist die richtige Anlageimmobilie für mich?

Falls Sie derzeit überlegen eine oder mehrere Wohnungen anzuschaffen, um diese weiterzuvermieten und somit laufende Einnahmen zu erzielen, finden Sie untenstehend wesentliche Faktoren, die Sie bei Ihrer Kaufentscheidung berücksichtigen sollten.

Ist Betongold für Sie goldrichtig?

Wikipedia definiert Betongold wie folgt: „In Krisenzeiten, wenn die Stabilität von Währungen und damit der Gegenwert von Bargeld oder Bankguthaben bedroht ist, wird häufig verstärkt in Gold investiert, weshalb ein steigender Goldpreis auch als Anzeichen für Wirtschaftskrisen gilt. In Anlehnung daran spricht man vom Betongold, wenn Investoren verstärkt in Immobilien investieren und Privatpersonen gleichzeitig verstärkt in Renovierung und Modernisierung der eigenen Wohnimmobilie investieren, da dies mehr Stabilität und Rentabilität als ein Bankguthaben verspricht, etwa in Zeiten einer Niedrigzinspolitik. Der Begriff soll dabei andeuten, dass den Immobilien (durch das Wort „Beton“ symbolisiert) außerhalb von Kriegsgebieten eine ähnliche Wertstabilität wie Gold nachgesagt wird.

Viele stellen sich allerdings die Frage, ob man in Immobilien investieren soll. Von zahlreichen Experten werden Immobilen (insbesondere Wohnmobilen) als „sicherer Hafen“ d.h. krisenfeste Investition bzw. Betongold bezeichnet. Da unsere Welt derzeit durch die Coronakrise erschüttert und von einer allgemeinen Unsicherheit geprägt wird, ist dieses Thema erneut vermehrt im Fokus. Österreichweit zeigen die erste Analyse des Wohnimmobilienmarktes auch 2020 durchaus einen positiven Trend und bekräftigen den Terminus Betongold. Doch was heißt das für Sie konkret? Haben Sie in der Vergangenheit einiges angespart und überlegen, ob es in dieser unsicheren Zeit doch nicht besser wäre „sicher“ zu investieren und eine Wohnung oder ein Haus (Zinshaus) zu kaufen?